Winter

Viele Garten- und Terrassenbesitzer denken, dass im Winter keine Arbeiten anstehen. Die Pflanzen befinden sich in der Winterruhe, alle Arbeiten sind getan. Dies trifft aber nicht wirklich zu. Pflanzplan Gartengestaltung & Terrassengestaltung gibt Ihnen einige Tipps für anstehende Arbeiten im Winter, damit Ihr Garten oder Ihre Terrasse auch in der kommenden Saison in voller Pracht erblüht.

Schneelast entfernen

Tipp: Das Abkehren des Schnees mit einem Besen, ist eine praktische Vorgehensweise, um Ihre Bäume und Sträucher zu schützen.

Trotz abnehmendem Schneefall in den letzten Jahren kommt es kurzzeitig auch bei uns zu nicht unerheblichen Neuschneemengen. Viele Pflanzen leiden sehr unter dieser Schneelast und sollen somit davon befreit werden. Am besten ist es, die Pflanzen behutsam zu schütteln, damit der Schnee abfällt und die Zweige nicht zerbrechen. Auch das Abkehren mit einem Besen ist eine praktische Vorgehensweise. Dies stellt sicher, dass Ihre Bäume und Sträucher im Winter keinen Schaden nehmen.

Immergrüne Gehölze bewässern

Wichtig: Am besten ist ein behutsames Gießen an frostfreien Tagen mit lauwarmem Wasser.

Immergrüne Gehölze wie Kirschlorbeer benötigen auch im Winter etwas Wasser, da sie ihre Blätter behalten, diese durch die Wintersonne transpirieren und somit Wasser verdunstet. Besonders Immergrüne in Trögen sind davon betroffen, da das Erdreich darin begrenzt ist. Am besten ist ein behutsames Gießen an frostfreien Tagen mit lauwarmem Wasser. Auch eingewinterte Kübelpflanzen benötigen hin und wieder etwas Wasser. Einfach unter dem Winterschutz mit dem Finger prüfen, ob die Erde noch leicht feucht ist. Dasselbe gilt auch für eingewinterte Kübelpflanzen, die im Haus überwintern.

Bäume schneiden

Wussten Sie: Wenn sich Bäume in der Winterruhe befinden, verlieren sie keinen Saft.

Der Winter ist ein guter Zeitpunkt, um Bäume im Garten stärker zurück zu schneiden. Die Bäume befinden sich in Winterruhe und verlieren daher keine Saft. Ein Winterschnitt hat zudem den Vorteil, dass man sehr gut sehen kann, wo man schneidet, da die Gehölze unbelaubt sind. Auch Baumfällungen sind im Winter gut zu verrichten.

Dekorative Winterblüher

Tipp: Der Winter ist auch ein guter Zeitpunkt, um sich Standorte für Winterblüher, wie Christrosen, Schneeglöckchen und Krokusse zu überlegen, denn sie sind ein Blickfang, wenn im Garten sonst nichts blüht.

Der Winter ist auch ein guter Zeitpunkt, um sich Standorte für Winterblüher, wie Christrosen, Schneeglöckchen und Krokusse zu überlegen. Diese werden dann in der Saison, idealerweise im Frühjahr gepflanzt. Allerdings müssen solche Pflanzen dann auch gepflegt werden. So sollten beispielsweise Christrosen von Schnee befreit werden, damit ihre Triebe und Blätter bei Schneelast nicht abknicken. Wenn man diesen Arbeiten Beachtung schenkt, danken es einem Winterblüher mit schönen Blüten, die hervorstechen, wenn im Garten sonst nichts blüht.
Gartengestaltung Wien Terrassengestaltung Wien Pflanzplan